Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Bachelorstudiengänge für Umweltschutz im Kurzportrait | Stuzubi

Bachelorstudium Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Bachelorstudiengänge zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Der Klimawandel bedroht die Welt. Experten für Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden deshalb dringend gebraucht – und zwar in allen Branchen. Nicht nur wer Ingenieurwissenschaften studiert, kann später im Beruf einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Auch Bachelorstudiengänge aus Fachrichtungen wie BWL oder Tourismus bieten Schwerpunkte im Bereich Nachhaltigkeit an.

Ein Studium mit dem Schwerpunkt Umweltschutz bietet nach dem Abschluss eine sinnvolle berufliche Tätigkeit und gute Karriereaussichten in einem sicheren Job. Dabei geht das Thema Nachhaltigkeit inzwischen weit über technische Aspekte hinaus und spielt deshalb sowohl in MINT-Fächern als auch in den Wirtschaftswissenschaften und vielen anderen Studiengängen eine immer größere Rolle. Fünf Bachelorprogramme im Kurzportrait:

Studium Betriebswirtschaftslehre mit der Vertiefungsrichtung Umweltmanagement

Sind Umweltprobleme die Folge von Marktversagen und Politikversagen? Wenn dich Fragen wie diese interessieren, könnte der Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit der Vertiefungsrichtung Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin das richtige für dich sein. Das Bachelorprogramm verbindet ein klassisches BWL-Studium mit Umweltökonomie und Aspekten der Nachhaltigkeit. Das Studium behandelt Themen wie Klimawandel und Erneuerbare Energien, Ökosteuern und Elektromobilität. Du lernst nationale und europäische umweltpolitische Instrumente kennen und setzt dich kritisch mit Problemen auseinander.

  • Studiendauer: sieben Semester
  • Abschluss: Bachelor of Arts

Studium Umweltingenieurwesen

Der Studiengang Nachhaltiger Tourismus rückt Umweltschutz und soziale Aspekte in den Fokus.
Studium Tourismus und Nachhaltigkeit

Im Studiengang Umweltingenieurwesen an der Technische Hochschule Deggendorf lernst du alles über umweltgerechtes Bauen. Als künftiger Experte für Klimaschutz und Umweltschutz in der Baubranche befasst du dich zum Beispiel mit der Nutzung regenerativer Energien und der Herstellung umweltverträglicher Baustoffe. Das Studium kombiniert Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Bauwesen und rechtliche Aspekte. Die Absolventen sollen später als Umweltingenieure einen wesentlichen Beitrag für Natur- und Klimaschutz leisten.

  • Studiendauer: sieben Semester
  • Abschluss: Bachelor of Engineering

Studium Nachhaltiger Tourismus

Der Studiengang Nachhaltiger Tourismus an der Hochschule Rhein-Waal am Standort Kleve bildet Tourismusfachleute aus, die dafür sorgen, dass beim Traumurlaub der Umweltschutz gewahrt wird und niemand ausgebeutet wird. Wie sozialverträgliches Reisen unter der Berücksichtigung von Klimaschutz aussehen kann, wird dir in Fächern aus den Bereichen Ökologie, Soziologie, Geographie, Wirtschaft und Recht vermittelt. Ziel ist ein Tourismus, der unvergessliche Erlebnisse schafft, ohne die sozio-kulturelle Basis und die Umwelt des Gastlandes zu zerstören.

  • Studiendauer: sieben Semester
  • Abschluss: Bachelor of Arts

Studium Landschaftsökologie und Naturschutz

Auch ein Informatikstudium gibt es mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit.
Informatik studieren mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit

Wer Landschaftsökologie und Naturschutz an der Universität Greifswald studiert, befasst sich mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der Landnutzung. Du beschäftigst dich mit verschiedenen Landschaftsarten und den Tieren und Pflanzen, die dort leben. Zu den Studieninhalten gehören Bio- und Geowissenschaften, Ethik, Recht und ökonomische Grundkenntnisse aus den Agrar- und Forstwissenschaften. Nach deinem Abschluss kannst du zum Beispiel in Naturschutz- und Landnutzungsbehörden arbeiten oder in die Umweltpolitik gehen. Auch in Unternehmen bist du mit deinem Wissen ein gefragter Experte.

  • Studiendauer: sechs Semester
  • Abschluss: Bachelor of Science

Studium Umweltinformatik

Du willst als Tekki die Welt verbessern? Der Studiengang Umweltinformatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin zeigt dir, wie du Anwendungen für Simulationsmodelle zum Klimawandel oder zur Erfassung des derzeitigen Zustands der Umwelt programmierst. Das Studium verbindet angewandte Informatik mit Umweltwissenschaften. Du lernst coden und studierst gleichzeitig Ökologie, Umweltchemie, Umweltphysik und Geographie. Gebraucht werden deine Fähigkeiten zum Beispiel in Umweltbehörden, Umweltplanungsbüros und Softwarefirmen.

  • Studiendauer: sechs Semester
  • Abschluss: Bachelor of Science


Das könnte dich auch interessieren:

Natur wird Technik – die Fachrichtung Bionik studieren

Weitere Ratgeber zum Thema Studium und Beruf

Welcher Beruf passt zu mir? Stuzubi Orientierungstest