Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau

Tourismuskaufleute (frühere Berufsbezeichnung: Reiseverkehrskauffrau / Reiseverkehrskaufmann) planen, organisieren und verkaufen Reisen. Als Tourismuskaufmann oder Tourismuskauffrau kümmerst du dich um Urlaubsreisen und Geschäftsreisen und sorgst dafür, dass alles so abläuft, wie es sich deine Kundinnen und Kunden wünschen. Dazu musst du einerseits gut kommunizieren und andererseits gut organisieren können. Du reservierst und buchst zum Beispiel Flüge, Zugtickets, Mietwagen und Hotels. Auch das Einholen von Angeboten und das Vergleichen und Verhandeln von Preisen gehört zu deinen Aufgaben. Mitfahren darfst du nicht – oft hast du als Tourismuskaufmann oder Tourismuskauffrau aber die Möglichkeit zu vergünstigten Reisen.

Dauer:

3 Jahre

Einstiegsgehalt (brutto):

ab ca. 2.100 €

Ausbildungstyp:

Duale Berufsausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Realschulabschluss oder Abitur

Berufe von A-Z: Ausbildung für Tourismuskaufleute

Das machst du in deiner Ausbildung zur Tourismuskauffrau bzw. zum Tourismuskaufmann

  • Du informierst dich über die Reisewünsche deiner Kundschaft, telefonisch, per Mail oder über standardisierte Eingaben auf Online-Seiten.
  • Du klärst mögliche Strecken und Verkehrsmittel für die An- und Abreise ab.
  • Du holst Angebote für verschiedene Verkehrsmittel (z.B. Flugzeug, Bahn, Bus, Mietwagen, Schiff) sowie Übernachtungsmöglichkeiten (z.B. Hotel, Pension, Ferienwohnung, Campingplatz) ein und vergleichst und verhandelst dabei Preise mit Unternehmen aus der ganzen Welt.
  • Du stellst Pauschalreisen zusammen.
  • Du präsentierst Reiseangebote im Verkaufsgespräch oder online auf der Webseite deines Arbeitgebers.
  • Du klärst Beschwerden von Kundinnen und Kunden ab (Bearbeitung von Reklamationen) und prüfst, wie viel Kundinnen und Kunden vom ursprünglichen Reisepreis bezahlen müssen, wenn sie ihre Reise nicht antreten (Bearbeitung von Stornierungen).
  • Du kontrollierst, ob die gebuchten Reisen bezahlt werden, und schreibst wenn nötig Zahlungserinnerungen (Überwachung von Zahlungseingängen).

Was musst du mitbringen?

Fit in Deutsch 70%
Fit in Englisch und weiteren Fremdsprachen 90%
Fit in Erdkunde / Geografie 80%
Fit in Wirtschaft und Mathe 70%

Stuzubi Berufetest

Du weißt nicht, ob diese Ausbildung zu dir passt? Unser Orientierungstest verrät dir, welche Ausbildung oder welches Studium zu deinen Interessen passt.

Was erwartet dich im Job als Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau?

Der Beruf Tourismuskauffrau oder Tourismuskaufmann klingt erst einmal nach viel reisen, ist aber ein Bürojob. Tourismuskaufleute übernehmen die gesamte Planung und Verwaltung rund ums Reisen und sorgen so für einen reibungslosen Ablauf. Du sitzt meistens am Rechner, schreibst E-Mails und bearbeitest Reisebuchungen, kalkulierst Preise oder prüfst Verfügbarkeiten von Hotels und Flügen, Mietautos oder Bahnverbindungen. Außerdem telefonierst du viel mit Kunden und Partnerunternehmen.

Kommunikativ und international

Was den Beruf Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau so spannend macht, ist seine Internationalität. Tourismuskaufleute kommunizieren laufend mit Kundinnen und Kunden sowie Geschäftspartnern aus der ganzen Welt und kommen so in Kontakt mit ganz unterschiedlichen Kulturen, auch wenn ihr Arbeitsplatz in der Regel das Büro ist.

Arbeitsorte

  • Büros von Unternehmen aus dem Bereich Reise und Tourismus

  • Bürobereiche in Hotels

  • Service-Zentren an Flughäfen

  • Behörden

Nützliche Skills

Tourismuskaufleute sollten offen für andere Kulturen sein, denn sie arbeiten mit internationalen Geschäftspartnern, zum Beispiel Hotels und Verkehrsbetrieben. Auch wenn du Kunden und Kundinnen über Urlaubsziele informierst, ist es von Vorteil, über die verschiedenen Länder mit ihren Gepflogenheiten Bescheid zu wissen. Sprachbegabung hilft dir in diesem Beruf ebenfalls. Beherrschst du neben Englisch noch mindestens eine weitere Fremdsprache, ist das ein Pluspunkt bei deiner Bewerbung. Weil du mit Kunden und Kundinnen zu tun hast und Verkaufsgespräche zu deinem Arbeitsalltag gehören, solltest du ein freundliches und offenes Wesen haben und Freude daran haben, anderen ihre Wünsche zu erfüllen.

Kulturinteressierte Kaufleute

Auch wenn es um Reisen geht, ist Tourismuskaufmann bzw. Tourismuskauffrau ein kaufmännischer Beruf. Bei der Planung und Organisation von Urlaubs- und Geschäftsreisen ist Zahlenverständnis, Preisbewusstsein, Konzentrationsfähigkeit und Sorgfalt gefragt. Auch wenn du Reklamationen bearbeitest, bei denen Kunden sich beschweren, heißt es: einen kühlen Kopf bewahren und immer freundlich bleiben.

Branchen & Einsatzfelder

Hier können Tourismuskaufleute tätig werden:

Weiterbildungsmöglichkeiten für Tourismuskaufleute

Weitere Berufsbilder kannst du in der Rubrik Berufe von A bis Z und auf dem Stuzubi YouTube Kanal kennenlernen.

Diese Ausbildung ist genau das Richtige für dich?