Mit ihren Berufswünschen aus der Schulzeit hat der Job von Sofie Ostrau fast nichts mehr zu tun. Die 27-Jährige ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Interaktive Systeme im Fachbereich Elektronik und Informatik der Technischen Hochschule Lübeck. Eigentlich wollte sie Psychologie studieren, verrät sie: „Aber bei meinem Freiwilligen Sozialen Jahr habe ich gemerkt, das ist nichts für mich.“ Stattdessen hat sie sich dafür entschieden, Informatik zu studieren.

Informatikstudium

    Kreative und technische Berufe kombinieren

    Erfahren sie von dem Bachelorstudiengang Informationstechnologie und Design an der TH Lübeck über Freunde – und sich einfach eingeschrieben. „Ich wusste nicht, ob ich das kann, das war ein bisschen auf gut Glück“, sagt sie. Ein Jahr lang habe sie in der Schule das Fach Informatik gehabt, „das hat mir Spaß gemacht und ich war auch gut.“

    Außerdem habe sie als Schülerin viel fotografiert. Der Studiengang, der sich jeweils zur Hälfte mit Programmieren und kreativen Aspekten wie Medien befasst, habe sie deshalb angesprochen. In ihrem Umfeld sei ihre Studienwahl aber nicht überall auf Verständnis gestoßen. Mehrfach sei sie gefragt worden, ob sie es sich denn zutraue Informatik zu studieren: „Aber ich habe mir da nicht reinreden lassen, und darüber bin ich heute sehr froh.“

    Mehr zum Thema findest du in unserem Beitrag Tipps & Tools für deine Studienwahl.

    Nicht alle Informatik-Absolvent*innen sind Mathe-Genies

    Probleme habe sie beim Studienbeginn allerdings mit Mathe gehabt. „Es ist nicht so, dass alle, die programmieren können, auch gut in Mathematik sind“, erklärt sie. Der Anspruch an das Fach sei an der Hochschule ein ganz anderer als in der Schule: „Im Studium muss man das wirklich verstehen, einfach nur Formeln auswendig lernen reicht nicht.“ Gerade in der ersten Zeit habe sie sich „richtig reinknien müssen, und das ging vielen so.“

    Mehr zum Thema findest du in unserem Beitrag Mathematik studieren als Mädchen.

    Informatik studieren 1

    Fächer im Studiengang Informatik

    Weitere Fächer seien unter anderem Physik, Grundlagen der Programmierung, Webprogrammierung und Softwaretechnik gewesen. Häufig habe es zu den Vorlesungen auch praktische Übungen gegeben. In Softwaretechnik habe sie zum Beispiel einmal in der Gruppe ein Planungstool für Aufgaben im Haushalt entwickelt: „Einer hat programmiert, einer die Datenbank erstellt und einer hat sich um das Optische gekümmert.“

    40 Wochenstunden studieren

    Inklusive Lernzeit und Lehrveranstaltungen habe sie etwa 40 Wochenstunden mit ihrem Studium verbracht, berichtet sie. Zusammen mit ihrem Werkstudentenjob sei sie in etwa auf eine 60-Stunden-Woche gekommen: „Das ist aber individuell unterschiedlich und hängt auch davon ab, welchen Anspruch man an sich hat und wie schnell man fertig werden will.“

    Mehr zum Thema findest du in unserem Beitrag Wie lange dauert ein Studium?

    Online Messe Stuzubi Digital © Stuzubi GmbH

    Bachelor, Master, Doktortitel, oder Führungskraft in der freien Wirtschaft?

    Nach dem Bachelor absolvierte Sofie ihren Master und landete am Institut. Ob sie promovieren möchte? „Kann ich mir gut vorstellen, hier ist es sehr spannend und man kann viel bewirken“, sagt sie. Interessant seien aber auch die Möglichkeiten in der Wirtschaft, etwa als Führungskraft. Gerade in diesem Bereich locken hohe Gehälter. Das Geld sei bei ihrer Studienwahl aber nebensächlich gewesen, räumt Sofie ein: „Erst als ich mich schon für mein Studium entschieden hatte, habe ich mal nach den Verdienstmöglichkeiten geschaut und war erstaunt, wie viel das ist.“

    Mehr zum Thema findest du in unserem Beitrag Studiengänge mit den besten Gehaltsaussichten.


    Video ARD alpha Uni: Berufseinstieg nach dem Informatikstudium

    Was wird man mit einem Informatik-Studium? Dominik Münch ist IT-ler und seit einigen Jahren als Team-Lead in einem Start-Up in München. Mit seinem Team verwaltet er bei “Celonis” hunderte Server, hält sie am Laufen und bewahrt das System vor Cyberangriffen, Hackern und Sicherheitslücken. Das Video ist ein Film des Formats alpha Uni, einem Angebot von ARD alpha.

    Weitere Berufsbilder aller Fachrichtungen findest du unter Berufe von A bis Z.


    Ausbildungen und Studiengänge auf der Karrieremesse Stuzubi für Schüler*innen

    Du willst Informatik studieren und suchst nach einem passenden Studiengang? Die Studien- und Ausbildungsmesse Stuzubi bringt sich in Kontakt mit Universitäten und Hochschulen aus deiner Region und ganz Deutschland. Die Bildungsmesse für Schüler*innen und alle anderen, die sich für das Thema Ausbildung und Studium interessieren, findet ein- bis zweimal im Jahr an insgesamt 14 Standorten und zweimal jährlich als bundesweite Online-Messe statt. Termine und Gratis-Tickets

    Suche

    Die Stuzubi Messen in 14 Städten in Deutschland...

    ... oder ganz easy digital mit deinem Laptop!

    Stuzubi hilft dir, deinen beruflichen Traum zu finden.

    In der Stuzubi Studienplatz- und Stellenbörse findest du interessante Praktika- und Traineestellen, Studiengänge und Ausbildungsplätze

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Melde dich jetzt gleich für unseren Newsletter an und bleibe immer top informiert!