Die beliebtesten Studentenjobs

Studentenjobs © Cookie Studio, Adobe Stock

Auch wenn dich deine Eltern finanziell unterstützen oder du BAföG beantragen kannst: Ohne Studentenjobs kommst du wahrscheinlich nicht durchs Studium. Die meisten Studierenden müssen neben dem Studium arbeiten, und das hat durchaus Vorteile. Mit Studentenjobs kannst du nicht nur Geld verdienen, sondern bekommst auch Einblicke in die Arbeitswelt. Je nachdem, wo du neben dem Studium arbeitest, kannst du außerdem auch dein Wissen aus der Universität oder Hochschule praktisch anwenden.

Studentenjobs im Überblick

    Dabei sind deine Möglichkeiten zur Studienfinanzierung mit Nebenjobs sehr vielfältig: Du kannst in den Semesterferien jobben in Teilzeit oder Vollzeit, Minijobs für Studenten auf 520 Euro-Basis machen und dich für Werkstudentenjobs oder eine Stelle als studentische Hilfskraft an deiner Universität oder Hochschule bewerben. Unser Beitrag verschafft dir einen Überblick über die verschiedenen Arten von Jobs im Studium.

    Infografik Studentenjobs © Stuzubi GmbH
    Stuzubi Infografik © Stuzubi GmbH

    Gut bezahlte Nebenjobs

    Viele Studierende bessern ihr Einkommen im Studium mit Nebenjobs auf. Das funktioniert ähnlich wie das Arbeiten neben der Schule: Du bist als Aushilfskraft stunden- oder tageweise einem Unternehmen beschäftigt. Im Rahmen eines Ferienjobs kannst du in den Semesterferien auch einige Wochen lang in Vollzeit arbeiten.

    Die Aufgaben, die du übernimmst, sind relativ einfach, und du brauchst dafür keine Ausbildung. Mit deinem Studium haben deine Tätigkeiten in der Regel nichts zu tun. Das hat Vor- und Nachteile: Bei Nebenjobs bekommst du Einblicke in ganz unterschiedliche Branchen und Arbeitsfelder und lernst dadurch die Berufswelt von einer ganz neuen Seit kennen. Aber: Praktische Erfahrungen für deine spätere berufliche Tätigkeit kannst du bei Nebenjobs nicht im gleichen Umfang sammeln wie zum Beispiel bei einem Werkstudentenjob. Damit du nicht zu viel Zeit mit fachfremden Jobs verbringen musst, die dir dann im Studium fehlt, solltest du dir natürlich möglichst gut bezahlte Nebenjobs suchen.

    Gut bezahlte Nebenjobs für Studierende sind zum Beispiel:

    • Aushilfsjobs im Büro
    • Jobs als Fahrer*in (Kurier, Lieferdienst etc.)
    • Kommissionierer*in (Mitarbeit beim Warenversand, z.B. im Versandhandel)
    • Gastronomie: Kellner*in
    • Jobs als Hostess/Promoter*in (z.B. auf Messen)
    • Aushilfsjobs im Einzelhandel: Kassierer*in

    (Quelle: Zenjob Jobspiegel 2022)

    Extra-Tipp: Eine weitere lukrative Einnahmequelle für Studierende, bei der du oft sogar dein Wissen aus dem Studium anwenden kannst, sind Nebenjobs als Nachhilfelehrer*in für Schüler. Stundenlöhne von 20 Euro sind hier keine Seltenheit. Als Nachhilfelehrer*in arbeitest du aber oft freiberuflich. Das bedeutet: keine Lohnfortzahlung bei Krankheit und kein bezahlter Urlaub.

    Die beliebtesten Studentenjobs 1

    Studentenjobs Top 5

    Im Studium gut bezahlte Nebenjobs zu bekommen ist oft gar nicht so einfach, denn für diese Jobs gibt es nicht so viele Stellenangebote. Die beliebtesten ober besser gesagt die häufigsten Studentenjobs gehören deshalb nicht zwangsläufig zu den bestbezahlten Studentenjobs. Laut einer aktuellen Studie, bei der rund 450.000 studentische Nebenjobs ausgewertet wurden, jobben 42 Prozent der Studierenden im Lager oder Versandhandel, 33 Prozent arbeiten als Fahrer, zum Beispiel bei Lieferdiensten. Einen der gut bezahlten Nebenjobs als Bürohilfe fanden nur etwas mehr als 20 Prozent der Studierenden.

    • Top 5 Nebenjobs
    • Platz 1: Lagerhelfer*in
    • Platz 2: Kommissionierer*in (z.B. Packhilfe im Versandhandel)
    • Platz 3: Fahrer*in
    • Platz 4: Verkaufshilfe
    • Platz 5: Bürohilfe

    Wenn du einen Studentenjob mit inhaltlichem Bezug zu deinem Studium suchst, sind Aushilfsjobs eher nicht das richtige für dich. Dann solltest du dich nach einem Werkstudentenjob oder einer Stelle als studentische Hilfskraft an deiner Universität oder Hochschule umschauen.

    Die beliebtesten Studentenjobs 2

    Jobben als Werkstudent

    Bei Werkstudentenjobs bist du fest in einem Unternehmen angestellt und in den Betrieb integriert. Häufig haben deine Aufgaben etwas mit deinem Studium zu tun. Als Werkstudent*in kannst du bis zu 20 Stunden in der Woche arbeiten. Unter Umständen kannst du bei deinem Unternehmen auch deine Bachelorarbeit schreiben. Ausführliche Infos zur Studienfinanzierung mit einem Werkstudentenjob findest du in unserem Beitrag Werkstudent: Gehalt, Tätigkeiten, Vor- & Nachteile.

    Arbeiten als studentische Hilfskraft

    Studentenjobs gibt es auch direkt bei dir an der Universität oder Hochschule. Diese Stellen für Studierende werden meistens unter der Bezeichnung studentische Hilfskraft oder wissenschaftliche Hilfskraft ausgeschrieben. Unter den Studis spricht man von den sogenannten Hiwi Stellen – Hiwi ist dabei die Abkürzung für Hilfswissenschaftler*in. HiWi Jobs können relativ anspruchsvoll sein. Oft arbeitest du einem Professor oder einer Professorin zu oder bist sogar in der Forschung tätig. Häufig sind Dissertationen, die wissenschaftlichen Arbeiten, die du zur Erlangung eines Doktortitels brauchst, mit einer Hiwi Stelle an der Uni verbunden. Es kann aber auch sein, dass du als studentische Hilfskraft in der Verwaltung mitarbeitest.

    Bewerben kannst du dich als studentische Hilfskraft ab dem ersten Semester. Die einzige Voraussetzung ist, dass du an einer deutschen Hochschule oder Universität immatrikuliert sein musst. Mehr Infos zum Jobben als Hiwi an der Uni gibt es in unserem Beitrag Studentische Hilfskraft: Gehalt, Tätigkeiten, Vor- & Nachteile.

    Studentenjobs und BAföG

    Auch wenn du einen BAföG Antrag gestellt hast, kannst du neben dem Studium arbeiten. Es gibt aber bestimmte Einkommensobergrenzen. Aktuell (Stand 2023) darfst du nicht mehr verdienen als bei einem Minijob: knapp 521 Euro im Monat. Im Unterschied zum Minijob wird dieser Betrag aber als Durchschnittswert für das ganze Jahr festgelegt. Das bedeutet: Du kannst zum Beispiel entweder dauerhaft einen Minijob machen. Oder du arbeitest in den Semesterferien einige Wochen Vollzeit und verdienst deutlich mehr und hast während des Semesters gar keinen Job und konzentrierst dich voll auf dein Studium. Wichtig ist, dass dein Jahreseinkommen 6.251,04 Euro nicht übersteigt. Und wenn es doch mehr wird? Verboten ist das nicht. Nur wird dir der Mehrbetrag dann vom BAföG abgezogen.

    Dual studieren statt jobben im Studium

    Eine besondere Form des Arbeitens im Studium ist ein spezielles Studienmodell, das immer beleibter wird: das duale Studium. Hier ist der Studentenjob praktisch Teil des Studiums, das aus einer praktischen Ausbildung im Betrieb und einer wissenschaftlichen Ausbildung an einer Universität oder Hochschule besteht. Während deiner Praxisphasen arbeitest du in Vollzeit. Für einen Nebenjob haben dual Studierende in der Regel keine Zeit mehr – den brauchen sie aber auch nicht, weil sie im gesamten Studium ein monatliches Gehalt bekommen, das zur Finanzierung des Lebensunterhalts ausreicht.


    Jobs für Werkstudenten und mehr in der Stuzubi Stellenbörse

    Du suchst einen Werkstudentenjob? Dann schau doch mal in die Stuzubi Stellenbörse. Dort findest du auch aktuelle Angebote für (duale) Studiengänge und Ausbildungen. Informieren kannst du dich über Studentenjobs außerdem auch auf der Studien- und Ausbildungsmesse Stuzubi. Frage einfach bei den Messeständen der ausstellenden Unternehmen und Hochschulen an. Vor Ort sind Mitarbeiter*innen der Studienberatung und Studierende, die dir auch zum Thema Studienfinanzierung Auskunft geben können.

    Die Stuzubi Messen in 13 Städten in Deutschland...

    ... oder ganz easy digital mit deinem Laptop!

    Stuzubi hilft dir, deine Traumausbildung zu finden.

    In der Stuzubi Stellenbörse findest du interessante Praktika- und Traineestellen​

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Melde dich jetzt gleich für unseren Newsletter an und bleibe immer top informiert!