Abi 2023: Abiturvorbereitung

Abiturvorbereitung © Adobe Stock

Du machst dein Abi 2023 und brauchst noch ein paar Lerntipps? Eine effektive Abiturvorbereitung ist gerade auch in der Endphase vor den Abiturprüfungen wichtig. Wie du mit einer guten Abi-Vorbereitung deinen Notenschnitt verbessern kannst, erfährst du in unserem Beitrag.

Tipps für deine Abi-Vorbereitung

    Lernstrategien zur Abiturvorbereitung

    Anders als bei Klausuren, die jeweils den Lernstoff der vergangenen Stunden abfragen, umfasst das Abitur ein breites Themenspektrum. Das bedeutet: Schnell mal am Vorabend noch das Wichtigste anschauen funktioniert nicht. Bei der Abiturvorbereitung ist strukturiertes Lernen gefragt. Dazu brauchst du einen Lernplan, in dem du festlegst, wann du dich mit welchem Stoffgebiet beschäftigst.

    Wie dein Lernplan konkret aussieht, kannst du in weiten Teilen individuell gestalten. Den perfekten Lernplan für jeden Schüler und jede Schülerin gibt es nicht. Du bist eine Nachteule? Dann spricht nichts dagegen, dass du dich abends zwischen 20 und 23 Uhr über deine Bücher setzt. Du lernst lieber in kleinen Häppchen als stundenlang am Stück? Dann plane ausreichend Pausen ein.

    Wie du einen sinnvollen Lernplan fürs Abi erstellst, erklärt Anuschka Krichbaum vom STARK Verlag in unserem Beitrag Lernstrategien für Abiturientinnen und Abiturienten mit Plan.

    Wann soll ich anfangen fürs Abi zu lernen?

    Die große Stofffülle legt nahe, möglichst frühzeitig mit der Abiturvorbereitung zu beginnen. Oft wird empfohlen, gleich zum Anfang des letzten Schuljahres mit dem Lernen loszulegen. Aber auch hier gilt: Ein Patentrezept gibt es nicht. Manche Schüler*innen brauchen einfach ein bisschen Druck und laufen erst bei knapper Zeit zu Höchstform auf, andere bekommen bei Stress Lernblockaden.

    Auch wenn du jetzt noch keinen Lernplan hast: Fürs Abi 2023 ist es noch nicht zu spät. Die heiße Phase vor dem Abitur beginnt eigentlich erst in den letzten drei Monaten vor den schriftlichen Prüfungen. Allerspätestens in der Zeit nach dem Jahreswechsel solltest du aber intensiv mit deiner Abiturvorbereitung beginnen.

    Stoff der letzten zwei Jahre der Oberstufe wiederholen

    Die Themen der Abiturprüfungen stammen in der Regel aus den Stoffgebieten der letzten beiden Jahre der Oberstufe. Je besser du in deinen letzten beiden Schuljahren im Unterricht mitgearbeitet und je zuverlässiger du deine Hausaufgaben erledigt hast, desto weniger Zeit musst du im Nachhinein in deine Abiturvorbereitung investieren.

    Trotzdem kommst du natürlich nicht drum herum, den Lernstoff aus deinen Abiturfächern zu wiederholen. Eine weitere wichtige Rolle spielen dabei auch deine Abiturfächer. Die Mathe Abiturvorbereitung läuft anders ab als die Abiturvorbereitung für Englisch oder Deutsch. Welche Lernmethode für dich am besten sind, hast du wahrscheinlich in deiner langjährigen Schulzeit längst herausgefunden. Manche Schüler*innen lernen am liebsten old school und schreiben sich die wichtigsten Inhalte heraus. Andere lernen am effektivsten am Rechner, zum Beispiel mit Lern-Apps zur Wiederholung von Stoff. Oder bist du ein Team-Player und lässt dich von anderen abfragen? Wie deine Abiturvorbereitung aussieht, hängt von deinem persönlichen Typus ab.

    Abi 2023: Abiturvorbereitung 1

    Alte Abituraufgaben lösen

    Ein wesentlicher Teil der Abiturvorbereitung ist es, den Ernstfall unter möglichst realistischen Bedingungen schon einmal zu trainieren. Dazu kannst du Abituraufgaben der vergangenen Jahre aus deinen jeweiligen Abiturfächern bearbeiten – und zwar unter den gleichen Voraussetzungen, die für die Abiturprüfungen gelten: in der vorgegebenen Zeit, ohne Unterbrechung und nur mit den zugelassenen Hilfsmitteln. Wenn möglich, dann gehe dazu am besten auch an einen anderen Ort, zum Beispiel in die Bibliothek oder einen verfügbaren Raum in deiner Schule.

    Die Übung anhand von alten Abiturprüfungen zeigt dir nicht nur deinen Leistungsstand – du wirst dadurch auch sicherer und gewöhnst dich an die Rahmenbedingungen einer Abschlussprüfung. Beginnen solltest du mit dem Lösen alter Abituraufgaben etwa zwei Monate vor dem schriftlichen Abi.

    Abi vorbereiten in Lerngruppen

    Nutzen kannst du beim Abi 2023 auch wieder eine Lernmethode, die in den vergangenen Jahren wegen der Corona-Pandemie oft nur eingeschränkt möglich war: die Abiturvorbereitung in Lerngruppen. Vor allem bei Abiturfächern wie Deutsch, Englisch oder anderen Fremdsprachen bietet sich das gemeinsame Lernen an. Aber auch für die Mathe Abiturvorbereitung oder die Abi-Vorbereitung in Naturwissenschaften, kann es hilfreich sein, sich Zusammenhänge gegenseitig zu erklären. Ein weiterer Vorteil beim Lernen in der Gruppe: Man trifft sich. Wenn du dich dagegen alleine auf dein Abitur vorbereitest, kann es sein, dass die Monate vor den Abschlussprüfungen ein bisschen einsam werden, denn Freizeit hast du in dieser Lebensphase meistens nur wenig.

    Last Minute Tipps fürs Lernen vor den Abiturprüfungen

    Das Abi 2023 steht kurz bevor, und du fühlst dich noch unsicher? Zu spät ist es für eine sinnvolle Abiturvorbereitung nie. Auch kurz vor den Abiturprüfungen kannst du noch eine Menge tun. Gerade wenn nur noch wenig Zeit bleibt, ist es hilfreich, erst einmal zu dokumentieren, in welchen Stoffgebieten du wirklich sattelfest bist. Dann kannst du einzelne Themen auswählen, die du dir auch ohne viel Aufwand noch aneignen kannst. Arbeite dabei am besten mit einem Lernplan. So vermeidest du, dich zu verzetteln.

    Weitere Anregungen, wie du die letzten Wochen und Tage vor dem Abitur noch zielführend nutzen kannst, findest du in unserem Beitrag Abitur – Last-Minute-Tipps.

    Keine Angst vor Prüfungsangst

    Wenn die Prüfungstermine fürs Abi näher rücken, steigt bei vielen Schülerinnen und Schülern die Aufregung. Ein bisschen Lampenfieber ist auch normal. Doch was tun, wenn die Nerven blank liegen und du dich nicht mehr konzentrieren kannst? Prüfungsangst kann in manchen Fällen durchaus zum Problem werden. Aber: Hilflos ausgeliefert bist du deiner Prüfungsangst nicht. Es gibt eine ganze Reihe von Techniken, mit denen du deine Angst vor dem Abi in den Griff bekommen kannst.

    Wann du gegen Prüfungsangst etwas unternehmen solltest und welche Methoden und Hilfestellungen es gibt, um cool durchs Abi zu kommen, erklärt dir unser Artikel Prüfungsangst – 8 Tipps, wie du sie besiegst.

    Wann sind beim Abi 2023 welche Prüfungen?

    Wie viel Zeit dir für deine Abiturvorbereitung tatsächlich noch bleibt, kannst du in unserer Terminübersicht genau nachschauen. Unter Prüfungstermine fürs Abitur und den Mittleren Abschluss findest du die Prüfungstermine fürs Abi 2023 – und zwar für alle Fächer im Grundkurs und im Leistungskurs, in jedem Bundesland.


    Für die Zeit nach dem Abi: Stuzubi Studien- und Ausbildungsmessen 2023

    Einen Überblick über deine Möglichkeiten nach dem Abitur bietet dir unser Beitrag Orientierungslos nach dem Abi? Du möchtest wissen, welche Studien- und Ausbildungsangebote es für Abiturientinnen und Abiturienten in diesem und im kommenden Jahr in deiner Region und in ganz Deutschland gibt? Dann besuche die Stuzubi Studien- und Ausbildungsmesse und unsere Online-Messe zur Berufsorientierung, Stuzubi Digital. Alle Termine für 2023 findest du in unserer Übersicht.

    Die Stuzubi Messen in 13 Städten in Deutschland...

    ... oder ganz easy digital mit deinem Laptop!

    Stuzubi hilft dir, deine Traumausbildung zu finden.

    In der Stuzubi Stellenbörse findest du interessante Praktika- und Traineestellen​

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Melde dich jetzt gleich für unseren Newsletter an und bleibe immer top informiert!