fbpx

5 Gründe für ein Gap Year nach dem Abitur

Gap Year nach der Schule ©Rock and Wasp - stock.adobe.com

Sich nach dem Abitur eine Auszeit zu gönnen ist nichts Ungewöhnliches. Mehr als ein Drittel aller Abiturient*innen legen nach der Schule eine Pause ein. Viele von ihnen nehmen sich dafür sogar ein ganzes Jahr und machen ein sogenanntes Gap Year. Zeitverschwendung? Ganz und gar nicht – es gibt jede Menge guter Gründe, nach der Schule nicht sofort ins Studium oder in die Ausbildung zu starten. Fünf davon findest du in unserem Beitrag.

Tipps für deine Auszeit nach dem Abi

    Was ist ein Gap Year?

    Wörtlich übersetzt heißt Gap Year eigentlich Lückenjahr. Gemeint ist damit aber die Zeit zwischen deinem Bildungsabschluss bis zum nächsten Lebensabschnitt. Konkret bedeutet das zum Beispiel die Phase zwischen Schulabschluss und Ausbildungsbeginn, zwischen Abitur und dem Start ins Studium, zwischen Bachelorstudium und Masterstudium und zwischen dem Hochschulabschluss und dem Berufseinstieg. Im engeren Sinne spricht man von einem Gap Year, wenn du deinen Bildungsweg nach deinem Abschluss erst einmal unterbrichst und erst im nächsten Jahr fortsetzt. Eine kurze Gap Year Definition hat auch unsere Influencerin Marleen in ihrem neuen TikTok Video, inklusive Tipps zur Finanzierung.

    Gut zu wissen: Früher galt eine Pause vor dem Studium oder dem Berufseinstieg oft als Lücke im Lebenslauf. Inzwischen bringt ein sinnvoll genutztes Gap Year bei der Bewerbung Pluspunkte.

    Tipps fürs Gap Year, Stuzubi Infografik © Stuzubi
    Deine Möglichkeiten fürs Gap Year im Überblick

    Grund 1: Auszeit mit Freiwilligendienst

    Einen guten Grund für eine Auszeit nach dem Abitur hast du, wenn du dich gemeinnützig engagieren und etwas Sinnvolles für die Gesellschaft machen möchtest. Viele Jugendliche absolvieren deshalb nach ihrem Schulabschluss einen Freiwilligendienst. Bei einem Freiwilligendienst kannst du zum Beispiel im Krankenhaus oder einer sozialen Einrichtung arbeiten, an Projekten aus den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit oder auch Politik und Kultur mitwirken oder in Sportvereinen aktiv werden. Die beliebtesten Programme für Freiwilligenarbeit sind das Freiwillige Soziale Jahr – auch FSJ genannt – und der Bundesfreiwilligendienst. Mehr dazu findest du in unserem Beitrag Gap Year mit Freiwilligendienst.

    Grund 2: Auslandsjahr nach der Schule

    Du möchtest nach der Schule ins Ausland? Auch dafür kannst du dir ein Jahr lang eine Auszeit nehmen. Es gibt zum Beispiel Freiwilligendienste im Ausland wie das Europäische Solidaritätskorks (ESK), den Internationalen Jugend-Freiwilligendienst (IJFD), das UNESCO-Programm Kulturweit und Weltwärts (mehr dazu unter Gap Year mit Freiwilligendienst). Wenn du Kinder magst, kommt vielleicht eine Au-pair Stelle für dich in Frage. Oder bist du spontan und freiheitsliebend und hast Lust auf Abenteuer? Dann versuche es doch mal mit Work &Travel. Welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf Auslandsaufenthalte hat, erfährst du in unserem Experteninterview und den aktuellen Erfahrungsberichten zum Thema Ausland. Mehr zum Thema findest du außerdem in Kürze im Beitrag Gap Year fürs Auslandsjahr.

    5 Gründe für ein Gap Year nach dem Abitur 1

    Grund 3: Orientierungsstudium nach dem Abi

    Ebenso sinnvoll ist es, die Auszeit nach dem Abi gezielt zur Berufsorientierung zu nutzen, zum Beispiel mit einem Orientierungsstudium oder Studium Generale. Viele renommierte Universitäten, unter anderem die Technische Universität München (TUM), die Goethe-Universität in Frankfurt am Main oder die Technische Universität Berlin bieten ein Orientierungsjahr oder Orientierungssemester an, bei dem du verschiedene Studiengänge ausprobieren kannst. Du kannst dir dein Orientierungsstudium aber auch selbst organisieren: Besorge dir bei den Hochschulen und Universitäten deiner Stadt ein Vorlesungsverzeichnis und höre dir einfach ein paar Vorlesungen aus Studiengängen, die dich interessieren, an. Mehr Tipps dazu findest du im Beitrag Berufsorientierung 2021: Welcher Beruf passt zu mir?

    Grund 4: Berufsorientierung durch Praktika

    Eine der besten Möglichkeiten, einen Beruf kennenzulernen, ist das Absolvieren von Praktika. Auch dafür kannst du dir nach dem Abitur ein Jahr lang Zeit nehmen. Wenn du schon bestimmte Vorstellungen davon hast, in welche Richtung es gehen soll, kann ein Jahrespraktikum interessant für dich sein. Angeboten werden Jahrespraktika zum Beispiel in sozialen Einrichtungen wie Kindergärten oder auch im öffentlichen Dienst, etwa bei Gericht. Um herauszufinden, welche Tätigkeiten dir Spaß machen, kannst du aber auch mehrere Praktika für verschiedene Berufe und Branchen absolvieren. Welche Möglichkeiten du für Praktika hast, verrät dir der Stuzubi Ratgeber Praktikum.

    Grund 5: Jobben in der Auszeit nach dem Abitur

    Viele Abiturient*innen wollen nach dem Schulabschluss auch erstmal einfach nur jobben. Flexible und spannende Jobs für Schüler*innen und Studierende gibt es zum Beispiel in der Gastronomie und im Einzelhandel. Mit einem Job nach der Schule kannst du dir unter anderem eine größere Reise finanzieren, oder auch einen langfristigen Nebenjob fürs Studium finden. Wenn du Vollzeit arbeitest, ohne zu studieren oder eine Ausbildung zu absolvieren, ist es aber in der Regel sinnvoll, sich ein zeitliches Limit zu setzen und sich spätestens nach etwa einem Jahr nach einem passenden Studium oder einer Ausbildung umzuschauen.

    Wann ist die beste Zeit für ein Gap Year?

    Ein Gap Year bietet sich vor allem nach dem Abitur und nach dem Bachelor an. Nach dem Schulabschluss verschafft dir die Auszeit die Möglichkeit, in Ruhe herauszufinden, was du wirklich willst und welcher Beruf oder welches Studium zu dir passt. Auch nach dem Bachelor kann eine Pause sinnvoll sein, zum Beispiel, damit du dir überlegen kannst, ob du in den Beruf einsteigen oder weiter studieren und den Master absolvieren möchtest. Auch als Hochschulabsolvent*in kannst du vor deinem Berufseinstieg ein Gap Year einlegen, diese Variante ist aber weniger gängig. Die meisten Hochschulabsolvent*innen beginnen nach dem Studienabschluss sofort mit der Jobsuche.


    Mehr Infos auf der Studien- und Ausbildungsmesse Stuzubi

    Gap Year, Studium, duales Studium oder Ausbildung – die Studien- und Ausbildungsmesse Stuzubi zeigt dir deine Möglichkeiten. Wann die Schülermesse in deiner Stadt ist, erfährst du in unserer Terminübersicht der Ausbildungsmessen 2021/2022.

    Die Stuzubi Messen in 13 Städten in Deutschland...

    ... oder ganz easy digital mit deinem Laptop!

    Stuzubi hilft dir, deine Traumausbildung zu finden.

    In der Stuzubi Stellenbörse findest du interessante Praktika- und Traineestellen​

    Das könnte dich auch interessieren:

    stuzubi-fsj-im-sport
    FSJ im Sport

    Hanna überbrückt die Zeit zwischen dem Abitur und ihrem Sportstudium mit einem FSJ im Sport. Erfahrungsbericht und Infos im Überblick.

    Weiterlesen »

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Melde dich jetzt gleich für unseren Newsletter an und bleibe immer top informiert!